Sneaker-Wedges sollen den Absatz der Designer steigern

Der EU-Irrsinn geht weiter: Eine neue EU-Richtlinie will Friseuren das Tragen von High-Heels bei der Arbeit verbieten. Doch Sneaker-Wedges sollen den Absatz der Designer steigern.
Laut dieser neuen Regelung sollen Friseure in Zukunft während des Haareschneidens Schuhe mit rutschfester Sohle tragen. Da High-Heels dieses nicht bieten, sind die Hersteller jetzt auf eine andere Idee „Sneaker-Wedges“ gekommen. Seit dem müssen Friseure auf ein bisschen Absatz trotzdem nicht verzichten: Dank des Sommer-Trends Sneaker-Wedges.
Turnschuhe mit Absatz sind zwar nicht neu, aber den letzten Hype erlebten Sneakers mit dicken Sohlen u. enormen Absätzen in den 90er-Jahren. Dieses Jahr sind „Sneaker-Wedges“ die aktuellen Sommer-Modelle der Designer, diese sind aber nicht mehr ganz so klobig wie in den 90er-Jahren.
Star-Designer Marc Jacobs richtet sich mit seinen Schuh-Entwürfen für die junge Linie „Marc by Marc Jacobs“ eindeutig an Trägerinnen mit gutem Fashion-Selbstbewusstsein. Extreme Farben wie knallrot, knallbunt u. turmhoch sind schließlich nicht wirklich jedermanns Sache. Ähnlich hoch, aber ein bisschen romantischer sind die Entwürfe von Isabel Marant. Besonders Models lieben die „Sneels“ der französischen Designerin. Miranda Kerr u. Catwalk-Kollegin Heidi Klum tragen die crazy Heels “Sneels“ gerne zu Shopping-Touren mit ihren Kindern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.