Einlegesohlen sind Schuheinlagen für unterschiedliche Zwecke

Einlegesohlen sind Schuheinlagen, die für unterschiedliche Zwecke in Schuhe gelegt werden. Ein Vorteil ist die schnelle Auswechselbarkeit von Einlegesohlen. Gründe für die Verwendung von Einlegesohlen sind z.B. ein besserer Tragekomfort. Weitere Vorteile von auswechselbaren Einlegesohlen sind besserer Wärmeschutz, Schutz vor Schuhgeruch durch Schweißfüße, Unterstützung bei Fußproblemen oder Effekte wie Fußmassagen. Auch aus gesundheitlichen Gründen (Fußprobleme) kann eine Einlegesohle für Schuhe sinnvoll bzw. nötig sein, hier kommen orthopädische Einlegesohlen zum tragen. Entsprechend einer medizinischen Indikation werden solche Einlegesohlen auch individuell in orthopädischen Werkstätten ausgemessen, hergestellt u. entsprechend den Bedürfnissen des Kunden angepasst. Einlegesohlen im Sportbereich, sogenannte Sporteinlegesohlen, sind zum abdämpfen bzw. auffangen der extremen Belastung von Gelenken gemacht. Die Schonung der Gelenke über Sporteinlagen, wird durch eine bessere Federung bewirkt. Eine stützende Einlegesohle kommt der Füße durch die besonders ergonomisch geformte Sohle zugute. Des Weiteren sind auswechselbare Einlegesohlen hygienischer, da sie von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden können. So müssen die Füße nicht über Jahre auf den gleichen alten „vertragenden“ Innensohlen der Schuhe gebettet werden. Einlegesohlen steigern den Fusskomfort.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.